boutclub Blog

Das Blog zum Firmenverzeichnis

Was ist Twitter?

Was ist Twitter? Heute schon gezwitschert? Der englische Begriff „Twitter“ steht für eines der größten Phänomene des Internet-Zeitalters, insbesondere im jungen 21. Jahrhundert.

Was einst als kleines Netzwerk unter Kollegen begann, entwickelte sich seit 2006 rasch zu einem der Pioniere des Web 2.0. Die größte Besonderheit ist dabei, dass jemandem, der eine Nachricht verschicken möchte, dafür nur 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Für Prominente stellt Twitter eine exzellente Gelegenheit dar, mit wenigen Worten die Welt an Ihrem Leben teilhaben zu lassen. Medien nutzen die Plattform dagegen hauptsächlich, um möglichst schnell wichtige News zu verbreiten und Firmen, um PR zu betreiben oder neue Produkte anzukündigen beziehungsweise zu bewerben.

Ein jeder, der sich dazu berufen fühlt, hat die Möglichkeit, sich auf der Homepage einen Account anzulegen. Dann kann man auch schon beginnen, seine ersten Nachrichten, die Tweets, in die Welt hinauszutragen. Entscheiden muss man dann noch, wer diese Kurztexte sehen darf: die ganze Community oder nur die eingeschworenen „Fans“, die Follower? Oder richtet man die Nachricht an jemand ganz Bestimmten?

Im Idealfall hat man um sein Profil schon eine illustre Schar versammelt; nichts ist frustrierender, als ungehört im virtuellen Raum zu verhallen.

Übrigens: Der Spitzenreiter unter den Twitter-Aktiven besitzt 26 Millionen Anhänger bzw. Follower.

Ist die Entscheidung gefallen, selbst zu twittern, sollte man sein Profil auch pflegen und mit einem Profilfoto ausstatten. Ansonsten könnte es so wirken, als bedeute einem das eigene Twitter-Profil nichts. Eine wahre Flut an Tweets sollte man sich insbesondere am Anfang seiner Karriere für später aufheben.

Mit dem Tool „SocialOomph“ ist es möglich, automatisiert zu twittern. Besitzt man mehrere Accounts, hilft einem „CoTweet“ dabei, nicht den Überblick zu verlieren. Wem das zusagt, kann mit „Topify“ sein Konto über ein Mailprogramm verwalten.

Den Twitter-Account von boutclub finden Sie hier.

Kommentare sind deaktiviert.